Alle Einträge · Genäht

Meine erste Bluse

Wie ich schon letztes Mal andeutete, habe ich im September mein nächstes Werk genäht – eine Bluse! Nachdem ich mit dem Jersey-Top doch ein wenig zu kämpfen hatte, wollte ich dieses Mal allerdings einen festeren Stoff verwenden, daher entschied ich mich für Baumwolle.

Den Stoff habe ich bei buttinette gekauft, da ich dort sowieso auch mein Handwerkszeug auf den neuesten Stand bringen wollte. Eine Schneidematte inkl. Lineal und Rollschneider musste her! Und was soll ich sagen, natürlich hatte meine Schwägerin mal wieder recht: Was für eine Offenbarung!

Mein neues Handwerkszeug!

Nachdem ich den Schnitt „Selma“ ausgedruckt, (mühselig) aneinandergeklebt und ausgeschnitten hatte, konnte ich – dank bereits im Schnitt enthaltener Nahtzugabe – flugs am Rand des Schnitts entlang rollen und zack! Schon waren die einzelnen Teile ausgeschnibbelt! 😀

Bluse Selma - Beleg Ausschnitt
Bluse Selma - erste Teile vernäht

Das anschließende Annähen des Belegs in den Ausschnitt am Vorderteil, sowie das Zusammennähen des Vorderteils, der Arme und des Hinterteils waren ebenfalls recht schnell erledigt.

Bluse Selma - Tunnel Halsausschnitt

Danach brauchte ich aber etwas länger. Denn das Einnähen des Belegs in den Halsausschnitt war nochmal etwas fummelig. Der Tunnel für das Bändchen sowie die Ärmel waren da wiederum kein Problem. Auch das Gummi in den Ärmeln war schnell eingezogen, allerdings muss ich beim nächsten Mal noch eine andere Methode zum Vernähen des Gummis wählen. Einfach das dünne Gummi allein auf die Maschine legen und rasant drüberwalzen ist nicht die beste Variante… Da frisst die Maschine schonmal Gummi und Garn und man muss einen Haufen rumfummeln, um alles zu entwirren…

Bluse Selma - Gummi am Arm

Richtig lang habe ich auch für das Bändchen gebraucht. Denn schlau wie ich war, habe ich es auf links vernäht, damit es schön aussieht, es aber so eng gemacht, dass es nicht ganz so einfach war, es wieder auf rechts zu krempeln! Das habe ich nach einiger Fummelei aber zum Glück auch irgendwann geschafft.

Bluse Selma - das Bändchen im Halsausschnitt

Danach habe ich den unteren Saum „nur“ zweimal umgeschlagen und so gesäumt (ich hoffe, ich verwende alle Fachbegriffe richtig…), aber so gefällt es mir besser, als dort auch noch ein Gummi einzuziehen.

Bluse Selma - Bündchen

Ich bin richtig happy mit der Bluse und freue mich auch sehr über die Komplimente, die mein Umfeld mir dafür schon gemacht hat. So bleibt die Freude am Nähen definitiv bestehen und ich werde weitermachen!

Bluse Selma - fertig!
Bluse Selma - sieht an mir so aus!

Jetzt verlinke ich mich heute zum ersten Mal mit dem MMM – Me Made Mittwoch und schaue mal, was andere noch für tolle Kleidungsstücke für sich genäht haben.

Bis zum nächsten Mal liebe Grüße,
Eure „Ma“

Zusammenfassung:
Schnitt: „Selma“ von dreiEMs
Größe: L
Anpassungen: keine
Stoff: Baumwolle von buttinette

Advertisements

7 Kommentare zu „Meine erste Bluse

  1. Liebe Ma,
    herzlich willkommen beim MMM.
    Und herzlichen Glückwunsch zu deiner ersten und tollen Shirtbluse. So ordentlich sahen meine ersten selbstgenähten Shirts niemals aus. Großes Kompliment.
    Ich hoffe, du nähst dir noch viele weitere Exemplare und zeigst sie uns.
    LG
    Wiebke

    Gefällt mir

Ich freue mich über deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s