Alle Einträge · Gehäkelt · Gestrickt

Colors rock!

Ich habe doch nicht geribbelt. Wäre auch zu schade gewesen, nachdem ich schon so weit war! Und nachdem das Tuch nun abgenadelt ist, gefällt es mir auch extrem gut!

Tuch Colorblocks
Tuch Colorblocks

Die Farben sind einfach der Knaller zusammen, finde ich. Und so mega schwer, wie ich befürchtet hatte, ist es auch gar nicht geworden. Für Sommerabende, an denen es kalt genug ist, ein großes Tuch umzulegen, ist es perfekt.

Tuch Colorblocks
Tuch Colorblocks

Tuch Colorblocks
Tuch Colorblocks

Als Kante habe ich den altbewährten Picot-Rand gehäkelt. Ich finde, dass er immer wieder hübsch aussieht. Nicht allzu verschnörkelt, was zu diesem eher kompakt gestrickten Tuch sehr gut passt. Aber auch Lacetüchern steht er hervorragend. Zum Glück hat die Maschenanzahl (die ich nicht vorher gezählt habe) exakt gepasst, dass an der Spitze ein Picot steht – und auch in der Mitte der oberen Kante.

Tuch Colorblocks
Tuch Colorblocks

Tuch Colorblocks
Tuch Colorblocks

Tuch Colorblocks
Tuch Colorblocks

An den langen Seiten habe ich immer feste Maschen zwischen den Picots gehäkelt, welche selbst aus drei Luftmaschen bestehen. An der oberen Kante reichte mir die graue Wolle dafür nicht aus, deshalb habe ich dort nochmal aufgeribbelt und die Picots nur mit zwei Luftmaschen gehäkelt. Außerdem habe ich dazwischen „nur“ Kettmaschen gestrickt, was ja auch noch einmal Meter spart. So kam ich schlussendlich prima hin. Als i-Tüpfelchen habe ich einen der hübschen Maschenmarkierer, die ich letztens über Instagram von Sina und Ste gewonnen hatte, als „Tuch-Baumler“ angebracht. 😀

Tuch Colorblocks
Tuch Colorblocks

Und da ich nun schon einmal am Häkeln und mit Baumwolle zugange war, habe ich mich entschieden, den Häkelläufer doch noch zu Ende zu bringen. Ich habe trotzdem alles wieder aufgeribbelt und noch einmal mit einer größeren Nadelstärke (4,0 mm) begonnen. Das war eine gute Entscheidung. So ist alles nicht so fest und kompakt und fällt jetzt schon besser.

Häkelläufer
Häkelläufer

Allerdings bin ich deshalb auch erst wieder an der gleichen Stelle, wie vorher. Aber ich habe die Fäden der ersten zehn Reihen schon vernäht! 🙂 Nun kann ich den Sommer über immer ein Stückchen weiterhäkeln und vielleicht ist er dann zum Herbst fertig. Dann könnte er mit seinen leuchtenden Regenbogenfarben die dann oftmals ja grauen Tage aufhübschen!

Ach ja! Und dann wollte ich euch ja noch kurz zeigen, welche Tragevarianten ich für mich für den Smooth Sailor gefunden habe:

Tuch Smooth Sailor - Tragevariante 1
Tuch Smooth Sailor – Tragevariante 1

Tuch Smooth Sailor - Tragevariante 2
Tuch Smooth Sailor – Tragevariante 2

Ich werde höchstwahrscheinlich nur Variante eins verwenden. Da ist er zweimal um den Hals gewickelt und dann ein Ende durch das Loch am anderen Ende gesteckt. Hält super und fühlt sich herrlich kuschelig an.

Und nun geht’s wieder – hüpf – rüber zu Marisas „Auf den Nadeln Juli“. Mal sehen, was ihr alle so als Sommerprojekte angeschlagen habt!

Lasst es euch weiter gut gehen,
Eure „Ma“

Advertisements

Ich freue mich über deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s