Alle Einträge · Gestrickt

Schneeflocken im März

An manchen Orten dieser Welt gibt es sie bestimmt, die Schneeflocken im März. Aber hier ist es mittlerweile ja schon tiefster Winter, wenn es so wie heute nur 1-2°C kalt ist. Trotzdem lasse ich jetzt eine Schneeflockenparty steigen! 🙂

Warum? Na klar: mein Tuch von Martina Behms Strickmichclub 2016 Teil 1 ist fertig! 😀

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Ich habe nur rund zwei Wochen gebraucht, da das kraus rechte Stricken wirklich schnell von der Hand ging. Und die wunderbare Wolle mit 50% Seidenanteil flog (bzw. floss) nur so über meine Nadeln!

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Leider habe ich mich ein wenig mit der Garnmenge verkalkuliert, sodass ich zum Schluss mal wieder zurückstricken musste, um schließlich mit weniger als 1g Rest einen Abschluss zu finden.

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Für die Nachwelt (oder das nächste Mal):
Nach dem Grundmuster hatte ich noch 62g von 100g übrig. Laut Anleitung konnte man aber bis zu 50% Garn aufbrauchen, also strickte ich noch zwei weitere Rapporte Grundmuster und landete bei genau 50g Rest laut Küchenwaage. Das war aber wohl doch zu viel des Guten, denn nachdem ich die beschriebene Anzahl Kantenmuster I gestrickt hatte, war nicht mehr genug Rest für alle Wiederholungen des Kantenmusters II da. Also konnte ich von diesem nur einen Teil stricken und habe deshalb weniger „Zwischen-Schneeflocken“.

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Besonders schlimm finde ich das aber nicht! Auch so sieht das Tuch toll aus. Auf den Bildern seht ihr übrigens ziemlich gut den Unterschied zwischen „nicht geblockt“ und „gewaschen und gespannt“. Die Schneeflocken kommen viel besser heraus, wenn sie im nassen Zustand auseinander gezogen werden. Farbechter sind allerdings die Fotos von „vorher“, da ich danach leider den Weißlichtabgleich vergessen habe…

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Da ich mir noch immer keine Spannmatten zugelegt habe, musste ich erneut improvisieren und habe wieder meinen Wäscheständer mit Handtüchern belegt. Das darauf Feststecken klappte nur bedingt, weshalb nicht alle Rand-Schneeflocken ordentlich geworden sind. Aber auch das ist nicht so tragisch, das kann ich ja bei Gelegenheit noch nachholen.

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Vergangenes Wochenende habe ich dann – passend zu den letzten Reihen am Tuch – eine Mützenbestellung meines jüngsten Bruders erhalten. Seine letzte Mütze ist leider versehentlich mit in für sie zu heißer Wäsche gelandet und nun erheblich geschrumpft… Also habe ich gleich eine neue angeschlagen:

Männermütze
Männermütze

Diese wird mir über die nächsten Tage helfen, in denen ich mir dringend überlegen muss, was denn als nächstes auf meine Nadeln kommt.

Männermütze
Männermütze

Zur Auswahl habe ich noch ein Paar Socken mit schon lange hier liegender dünner Sockenwolle und diverse Lacewolle, die auf die Verarbeitung zu Tüchern wartet – davon kann frau doch nie genug haben, oder? ;-P

Wahrscheinlich schlage ich tatsächlich die Socken als weiteres Zwischenprojekt an, um genug Zeit zu haben, mir noch eine Haspel zuzulegen, um die Lacewolle komfortabler wickeln zu können. Achja, und die Spannmatten fehlen ja auch noch… 😀

Jetzt reihe ich mich – diesmal nicht erst Ende des Monats – noch bei „Auf den Nadeln März“ ein. Vielleicht hole ich mir auch einfach dort noch etwas Inspiration für die nächsten Projekte!

Und nun wünsche Euch noch einen tollen Tag. Bis zum nächsten Mal!
Eure „Ma“

Advertisements

Ich freue mich über deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s