Alle Einträge · Gestrickt

Vielfältiger Februar

In diesem Monat habe ich einiges fertiggestellt – ein WIP, ein lange vorgehabtes Projekt und auch ein Zwischendurch-Gestrick. Außerdem hat in diesem Monat der Strickmich-Club 2016 begonnen – hurra!

Doch eins nach dem Anderen. Zuerst berichte ich wie immer über meine abgenadelten Lieblinge. Den Anfang mache ich mit dem zuletzt fertiggestellten Tuch „Zweiundzwanzigeinhalb“.

Tuch Zweiundzwanzigeinhalb
Tuch Zweiundzwanzigeinhalb

Dieses Tuch nach einer Anleitung von Martina Behm wollte ich schon stricken, als ich merkte, dass mit der Malabrigo Arroyo ein perfektes kleines Tuch daraus werden würde – so, wie schon die „Kleinen Wolken“, die ja auch aus dieser fantastischen Wolle sind.

Tuch Zweiundzwanzigeinhalb
Tuch Zweiundzwanzigeinhalb

Tuch Zweiundzwanzigeinhalb
Tuch Zweiundzwanzigeinhalb

Und nachdem ich nun endlich einen Wollwickler angeschafft habe, stand dem Wickeln des Stranges auch nichts mehr entgegen. Okay zugegeben: Ich hätte auch gleich eine Haspel mitkaufen sollen. Aber wider besseren Wissens und auch aus Unentschlossenheit habe ich es erst einmal gelassen. Denn ich bin noch nicht sicher, ob ich eine Schirm-Haspel kaufen sollte, wie sie die meisten benutzen, oder doch eine Tischhaspel. Hat jemand von euch mit beidem Erfahrung und kann Tipps geben?

Jedenfalls habe ich mich selbst als Haspel benutzt und den Strang um meinen Hals gelegt. Dann wurde immer ein Teil abgewickelt, um schließlich mit dem Wickler wieder zum Knäuel gewickelt zu werden. Doch seht selbst:

Malabrigo Arroyo auf dem Wollwickler
Malabrigo Arroyo auf dem Wollwickler

Das wunderschöne Wollknäuel
Das wunderschöne Wollknäuel

Das Tuch selbst war dann in Nullkommanichts gestrickt, da es ganz einfach kraus rechts ist. Fast am Längsten habe ich tatsächlich für die Kante gebraucht. Denn ich stellte mich leider zu doof an, die eigentlich gedachte Kante zu stricken – vielleicht lag es auch an der relativ dicken Wolle im Vergleich zu der in der Anleitung ursprünglich verwendeten. Also entschied ich, die gleiche Kante wie bei den „Kleinen Wolken“ zu stricken.

Tuch Zweiundzwanzigeinhalb
Tuch Zweiundzwanzigeinhalb

Tuch Zweiundzwanzigeinhalb
Tuch Zweiundzwanzigeinhalb

Dummerweise hatte ich nicht mehr soviel Wolle übrig, wie ich laut Anleitung haben sollte. Ich plante also, einen kleineren Rand zu stricken – doch während des Abkettens erkannte ich, dass auch dafür die Wolle nicht mehr reichen würde. Also stricke ich doch um einiges zurück, bis ich annähernd die richtige Menge hatte. So schaffte ich es schließlich den kleineren Rand zu stricken und hatte tatsächlich nur noch ca. 15cm übrig! Wenn das mal keine Punktlandung ist. 🙂

Tuch Zweiundzwanzigeinhalb
Tuch Zweiundzwanzigeinhalb

Doch eigentlich habe ich nun das Pferd von hinten aufgezäumt. Denn der Februar startete damit, dass ich die im Januar begonnene zweite Socke für die „Windlicht-Socken“ fertigstellte.

Socken Windlicht II
Socken Windlicht II

Socken Windlicht II
Socken Windlicht II

Wie man vielleicht sehen kann, ist aus unerfindlichen Gründen die zweite Socke (mit der blauen Spitze) viel größer geworden, als die erste. Vielleicht hätte ich das Ganze doch nicht fast ein ganzes Jahr liegen lassen sollen…

Socken Windlicht II
Socken Windlicht II

Socken Windlicht II
Socken Windlicht II

Zum Glück sind sie nur „Im-Haus-statt-Hausschuhe-Strümpfe“ und mein Mann hat sie für tragbar erklärt. 🙂

Socken Windlicht II
Socken Windlicht II

Zwischen den Socken und dem Tuch habe ich ihm außerdem noch die lange geplante Mütze gestrickt. Dafür habe ich mir die Anleitung „Miki“ bei Ravelry heraus gesucht. Da ich von der Fairisle-Mütze noch genug Wolle übrig hatte, sollte diese ihre Verwendung finden.

Mütze Miki
Mütze Miki

Leider musste ich auf den letzten Metern erkennen, dass ich eben doch nicht genug Wolle hatte. Die Überprüfung des Stashs ergab leider keinen blauen Treffer. Zum einen passten die Blautöne nicht, zum anderen die Garnstärke. Schließlich entschied ich mich, einen Rest der schwarzen Cotton Plus zu verwenden, der für kein komplettes Projekt mehr reicht.

Mütze Miki
Mütze Miki

Jetzt gefällt es mir so sogar noch besser, als wenn sie eintönig (im wahrsten Sinne des Wortes) geworden wäre! Auch meinem Mann gefiel die Idee gut und er trägt sie nun schon fleißig.

Mütze Miki
Mütze Miki

So. Nun ist dieser Blogpost mal wieder unendlich lang geworden. Trotzdem möchte ich euch noch abschließend berichten, was ich zur Zeit auf den Nadeln habe – denn es handelt sich um das heißersehnte Strickmichclub-Tuch! 🙂

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Die Wolle kam schon am 10.02.2016 im Büro an. Und weil es mein allererstes Paket war und meine Kolleginnen auch so neugierig sind, habe ich es sofort aufmachen müssen. Ein Traum! Wunderbare Zauberwiesen-Wolle mit Seide in zum Namen passenden Farben: „Eiskristalle“. Die Anleitung hat einen ebenso passenden Namen: „Schneeflockenparty“.

Zauberwiese „Eiskristalle“

Zauberwiese „Eiskristalle“

Ich bin mir zwar noch nicht sicher, ob die Farben mir tatsächlich stehen werden. Aber ich freue mich dennoch riesig, denn es ist genau das passiert, was ich mir von diesem Überraschungspaket erhofft hatte: ich bekomme mal etwas anderes, als was ich mir wahrscheinlich selbst im Laden/online ausgesucht hätte. Es muss ja schließlich nicht immer blau, rot oder überhaupt in kräftigen Farben sein!

Zauberwiese „Eiskristalle“

Zunächst hatte ich in Nadelstärke 3,75 losgelegt, merkte aber schnell, dass mir das zu locker ist. Zum Glück hatte ich mir auch gleich Nadeln in 3,25 mitbestellt, denn die sind nun erfolgreich im Einsatz. Die ersten Schneeflocken sind schon zu sehen und ich freue mich schon sehr auf das Endergebnis.

Tuch Schneeflockenparty
Tuch Schneeflockenparty

Doch davon berichte ich dann das nächste Mal. Für heute ist’s nun wirklich genug. Ich reihe mich nur noch schnell bei Marisas „Auf den Nadeln Februar“ ein, dann lesen wir uns erst im März wieder. 😉

Liebe Grüße,
Eure „Ma“

Advertisements

Ich freue mich über deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s