Alle Einträge · Gestrickt

Weihnachtsgeschenke – und was man noch so im Dezember treibt

Nachdem ich Ende November und Anfang Dezember den Turbo eingelegt hatte, verbrachte ich den Rest der Adventszeit dann aber doch eher beschaulich – zumindest im Privaten. 🙂 Auf der Arbeit war soviel los, dass zu Hause dann Gemütlichkeit angesagt war.

Ein wenig wurde noch gebacken, aber einen Artikel ist das leider nicht wert gewesen, dazu lief es zu spontan und nebenher. Aber lecker schmeckten sie schon, die Plätzchen! Vielleicht gibt’s das Rezept dazu dann nächstes Jahr, passend zum Nachbacken.

Stricktechnisch habe ich noch ein paar Kleinigkeiten als Geschenk für andere und schlussendlich mich selbst hergestellt. Dazu gehört dieser fantastisch pinke Loop für das kleine Frollein Z., den ich frei Schnauze nach einer Vorlage für Erwachsene von der lieben „Ja“ nachgestrickt habe.

Pink Loop im Perlmuster
Pink Loop im Perlmuster
Pink Loop im Perlmuster
Pink Loop im Perlmuster

Er ist aus der Wolle Rödel Polar gestrickt und in einem einfachen Perlmuster mit glatt rechtem Rand gehalten. „Ja“ hatte die Wolle noch im Schrank, da Frollein Z. auch schon eine Mütze davon hat. Und jetzt bringt das Christkind ihr noch den passenden Loop dazu – hoffentlich gefällt’s ihr!

Als nächstes habe ich aus der spontan letztens mitbestellten Wolle Rico Creative Lucky ein Haarband gestrickt – nach einer Ravelry-Anleitung von Kathryn Schoendorf. Calorimetry ist mit verkürzten Reihen schnell aus einem Knäuel gestrickt. Ich musste zwar zweimal anfangen, aber das lag nur daran, dass ich die Maschenanzahl nicht richtig umgerechnet habe für meine Wolle.

Calorimetry Headband
Calorimetry Headband

Calorimetry Headband
Calorimetry Headband

Calorimetry Headband
Calorimetry Headband

Das Haarband an sich gefällt mir sehr gut. Allerdings finde ich die Wolle dann doch ein wenig kratzig. Ich bin mir daher nicht sicher, ob ich es verschenken sollte. Wenn ich selbst schon nicht 100% überzeugt bin, dann mag ich das auch niemand anderem zumuten. Daher werde ich es wohl erst einmal selbst behalten und testen, ob es vielleicht doch „unkratzig“ genug ist. Schließlich habe ich noch ein Knäuel und könnte dann halt zu einem anderen Zeitpunkt ein zweites Haarband verschenken. 🙂

Ja, und nun ist morgen ja auch schon Heilig Abend und alle sind schon längst im Festtagsmodus. Daher möchte auch ich mich für dieses Jahr verabschieden und mich – auch im Namen von „Ja“ – ganz herzlich bei euch bedanken, dass ihr unsere Gedanken verfolgt und zum Teil ja auch kommentiert habt. Unser erstes richtiges Blogjahr ist nun zu Ende. Viel haben wir noch zu lernen, aber es soll auch ganz einfach Spaß machen und als eine Art Tagebuch unsere Fortschritte festhalten. Deshalb seht es uns nach, wenn ab und zu einmal eine Lücke bleibt.

Euch allen ein frohes Fest, erholsame Tage mit oder ohne Familie und schlittert unfallfrei ins neue Jahr!
Wir lesen uns in 2015, Eure „Ma“

Advertisements

Ich freue mich über deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s