Alle Einträge · Gehäkelt · Gestrickt

Wolliges Allerlei …

Beim letzten Mal habe ich euch ja mit meinem Mützen-Fimmel überfallen 😀

Heute berichte ich euch nun, was ich sonst noch gemacht habe, denn ein paar andere Sachen als Mützen habe ich auch gemacht.

Aus der gleichen Wolle wie die Mütze „Olympia“ habe ich mir auch einen passenden Loop gestrickt. Allerdings ist das Wetter zur Zeit ja so extrem warm für Winter, dass diese beiden dicken Wollgeschichten wohl erst später zum Tragen kommen. Bisher hatte ich sie jedenfalls noch nicht an.

Loop Olympia
Loop Olympia

Außerdem habe ich auch gehäkelt 🙂 Für mich gab’s ein kleines Täschchen nach dieser Anleitung von Alice Merlino. Super einfach zu machen und total süß. Das benutze ich jetzt immer für mein aktuelles Projekt. Es passt genau für ein bis zwei Wollknäuel, die Arbeit inkl. Nadeln und ein kleines Mäppchen mit diversen Utensilien, die ich immer mit mir rumschleppe (wie Maßband, Schere, Maschenmarkierer, Bleistift etc.).

Häkeltasche
Starling Handbag

Und natürlich „musste“ ich auch meine Mama zu Weihnachten mit etwas selbstgemachtem überraschen. Da ich wusste, dass sie kürzlich einen Kindle geschenkt bekommen hatte, habe ich ihr einfach eine entsprechende Tasche dazu gemacht – im Stil „tunesisch Häkeln“. Das habe ich mir über Videos ein wenig beigebracht und finde, es passt perfekt für so einen Anlass, da das Gewebe sehr dicht und dick wird. Ich habe Baumwolle ausgesucht, damit man das evtl. auch mal waschen kann – und weil mir die Farben so gut gefielen. Die Cottonell Color von Wolle Rödel in Rottönen erschien mir genau richtig für meine Mama.

Falls ihr das nachmachen möchtet, ist hier die Pi-mal-Daumen-Anleitung:
Mir wurde gesagt, dass der Kindle die Maße 166x114x8,7mm hat. Daher habe ich 35 Maschen angeschlagen und dann so lange gehäkelt, bis es mir lang genug erschien. Zuerst hatte ich nur 31 Maschen genommen, die für die knapp 17cm völlig ausreichend waren, als ich die Luftmaschenkette an das Zentimetermaß hielt. Aber nach ein paar Reihen zieht sich alles sehr stark zusammen, sodass auch der zweite Versuch mit 33 Maschen noch nicht ausreichte. Damit ich besser testen konnte, habe ich mir übrigens nach den ersten Versuchen ein Pappmodell gebastelt, da ich selbst keinen Kindle habe 🙂

Für die Knopflöcher habe ich mir Hilfe geholt bei diesem Video von der Redaktion Hug – vielen Dank für die Anleitung! Zum Schluss habe ich dann einen „normalen“ Rand aus festen Maschen an die beiden Kanten gehäkelt, damit sich das Ganze nicht zu sehr einrollt. Schließlich habe ich die Seiten noch zusammen- und die Knöpfe angenäht – fertig! Hier ein Bild mit Kindle nach der Geschenkeübergabe 😀

Kindle-Case tunesisch
Kindle-Case tunesisch

Und das war’s für heute auch schon wieder!

Bis zum nächsten Mal alles Liebe, „Ma“

Advertisements

Ein Kommentar zu „Wolliges Allerlei …

Ich freue mich über deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s