Alle Einträge · Gekocht

Sweet and cosy

Dieses Rezept habe ich vor einigen Jahren von einer Freundin erhalten, nachdem sie mir zu Weihnachten ein Glas dieser wunderbaren Konfitüre geschenkt hatte. Ein Glas war einfach zu wenig und so bin ich selbst in die Produktion eingestiegen. Inzwischen ist diese Konfitüre in der kalten Jahreszeit ein fester Bestandteil des Frühstückstischs! Die Säure belebt und vertreibt die Dunkelheit während der Zimt sanft von Innen wärmt.

Foto 2

Cranberry-Konfitüre

4 Packungen (ca. 800 – 1000g) Cranberries
2 kleine Trinkgläser Zucker
3 kleine Trinkgläser Wasser
1 Packung Gelierzucker 1:1
3 Beutelchen Vanillezucker oder 1 Teelöffel gemahlene Vanille
2 – 3 Esslöffel Zimt
Je nach Geschmack 50 ml Amaretto

Die Cranberries mit dem Wasser in einen Topf geben und mit geschlossenem Deckel (Spritzgefahr!) köcheln lassen, bis sie zerplatzen. In der Zwischenzeit kann man die Marmeladengläser vorbereiten. Danach die Beeren mit einem Zauberstab feinpürieren.

Zucker und Gelierzucker, sowie den Vanillezucker und auf Wunsch auch den Amaretto dazugeben, alles aufkochen und mindestens 4 Minuten köcheln lassen.

Den Zimt erst zum Schluss dazugeben (zu früh hineingegeben wird er bitter).

In die Gläser füllen, gut verschließen und erkalten lassen.

Foto 3

Advertisements

Ich freue mich über deine Gedanken:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s